• Die nächste Monatsversammlung ist am
    Montag, den 11.01. um 19:00 in der ESV Festhalle.

Die Karnevalsgesellschaft Wupperveilchen e.V. Opladen 1925 ist seit mehr als 90 Jahren im Leverkusener Karneval vertreten.
Der Verein gehört somit zu den ältesten Gesellschaften der Stadt Leverkusen.

Auf unserer Homepage können Sie sich über Veranstaltungen der Wupperveilchen informieren sowie aktuelle News über den Verein erhalten.
Die Website bietet Ihnen zudem einen Einblick in unser Vereinsleben und einen Überblick über die Geschichte der KG Wupperveilchen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen und hoffen, dass Sie dabei Interessantes und Wissenswertes über unseren Verein erfahren.

Ein Hinweis für den Besuch dieser Seite mittels SmartPhone: Das Menü funktioniert leider nicht mit dem integrierten Browser von iOS-Geräten. Bitte laden Sie die APP Firefox. Damit funktioniert es :-)

Bei Korrekturwünsche / Anregungen: Bitte eine kurze Info an Roland Hartmann

Empfehlenswert ist auch ein Besuch auf Facebook KG Wupperveilchen

 

Short statement in English...

The carnival club Wupperveilchen e.V. Opladen is more than 90 years active in carnival of Leverkusen (Germany) - so one of the oldest here.

On this homepage you can find an overview, the history and current news about our club.

We wish you a lot of fun and that you find interesting and worth knowing about the Wupperveilchen.

This site is written in German. So sorry - seems this would be the lonly entry written in English.

 

Nachfolgend noch Neues aus unserem Ort. Vom hiesigen Lokalradio Leverkusen.
Noch mehr unter Weblinks / lokale News ...

Radio Leverkusen - Leverkusen

Radio Leverkusen - Leverkusen
  • Kritik an Baustellen in Steinbüchel
    Drei Baustellen gleichzeitig haben im Oktober für Ärger und Verkehrschaos in Lützenkirchen gesorgt. Laut Stadt war das nicht zu verhindern. Sie hat ihr Vorgehen verteidigt und Kritik an schlechtem Baustellen-Management zurückgewiesen.
  • Corona-Impfzentrum kommt ins Erholungshaus
    Das neue Corona-Impfzentrum kommt nach Wiesdorf. Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt. In Zukunft sollen Corona-Impfungen im Erholungshaus an der Nobelstraße möglich sein.
  • Bayer verkauft Tiermedizin-Aktien
    Wie bereits angekündigt trennt sich Bayer für einen Milliardenbetrag von seinen Elanco-Aktien. Die Tiermedizinspezialisten hatten dem Leverkusener Chemieriesen erst Mitte des Jahres seine Tierarzneimittel-Sparte “Animal Health” abgekauft. Bayer hatte im Gegenzug die Aktien von Elanco erhalten.
  • Leverkusenerinnen lieben Schlebusch
    Schlebusch ist mit Abstand der beliebteste Stadtteil in Leverkusen – zumindest bei den Frauen. Das zeigt unsere neue Leverkusen-Studie. Zusammen mit dem Leverkusener Marktforschungsunternehmen Leyhausen haben wir mehr als 400 zufällig ausgewählte Menschen in der Stadt befragt.
  • Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit
    Die Zahl der Arbeitslosen bei uns in der Stadt ist im November im Vergleich zum Vormonat wieder etwas gesunken: Insgesamt sind momentan etwa 7.200 Menschen arbeitslos – das sind 261 weniger als im Oktober.
  • Missbrauchs-Prozess: Doch mehr Opfer als erwartet
    Der Fall um sexuellen Kindesmissbrauch in Steinbüchel, der aktuell vor dem Kölner Landgericht verhandelt wird, weitet sich offenbar immer mehr aus. Statt der ursprünglich angenommenen zwei Opfer, ist inzwischen von mindestens sechs Opfern die Rede. Laut Medienberichten alles junge Mädchen aus der Nachbarschaft.
  • Schilder für mehr Respekt
    Bald hängen bei uns in Leverkusen überall Respekt-Schilder. Damit will die Stadt ein klares Zeichen setzen gegen jede Form von Extremismus, Rassismus oder auch Antisemitismus.
  • Die Suche nach "schlummernden Flächen" in der Stadt
    Seit diesem Jahr zahlen Unternehmen in Leverkusen deutlich weniger Gewerbesteuer. Laut Stadt und Wirtschaftsförderung ist dadurch das Interesse am Standort Leverkusen wie erwartet stark gewachsen. Ziel sei es jetzt potentielle Büroflächen zielgerichtet vermarkten zu können. Bevor das möglich wird, muss allerdings eine Bestandaufnahme her.
  • Neuer Monat - neue Corona-Regeln
    In NRW ist um Mitternacht die neue Corona-Schutzverordnung in Kraft getreten. Ab jetzt gilt zum Beispiel eine verschärfte Maskenpflicht vor Geschäften und auf Parkplätzen. Außerdem dürfen sich nur noch fünf Menschen aus zwei verschiedenen Haushalten in der Öffentlichkeit treffen.
  • Kunst online genießen
    Weil Galerien und Museen wegen Corona geschlossen sind, geht die Kunstszene ab heute online. Auf Facebook und Instagram präsentieren sich die 45 Museen, Galerien und Ateliers, die eigentlich am 9. Oktober zur Leverkusener Kunstnacht eingeladen hätten.
  • Einbruch am Flugplatz Kurtekotten
    Am Flugplatz Kurtekotten sind unbekannte Täter in ein Restaurant eingestiegen. Nach Angaben der Polizei konnten sie eine Tür aufhebeln und über die Terrasse einsteigen.
  • Neue Straßenbauprojekte 2021
    Auch im kommenden Jahr will die Stadt wieder mehrere Hauptverkehrsachsen bei uns in Leverkusen auf Vordermann bringen. Unter anderem soll es Arbeiten am Karl-Carstens-Ring in Schlebusch und oberhalb vom Europaring am Kinopolis in Wiesdorf geben.
  • Leverkusen mittelmäßig im Städteranking
    Leverkusen ist Mittelmaß - zumindest im diesjährigen Städteranking. Die Analyse von Immobilienscout24 und der WirtschaftsWoche zeigt, wie gut es sich in den 71 deutschen Städten lebt.
  • 60 neue Medienscouts für Leverkusen
    Wie bewege ich mich sicher in der digitalen Welt? Das Wissen darüber in den Leverkusener Schulen zu verbreiten, haben sich Medienscouts zur Aufgabe gemacht.
  • Corona-Prämien - nicht für alle
    In den Krankenhäusern Sankt Remigius und Sankt Josef wird keine Corona-Prämie an die Mitarbeiter gezahlt. Das Budget reiche dafür einfach nicht aus, sagte eine Sprecherin am Radio Leverkusen-Telefon. Trotzdem versuche man, den Mitarbeitern seine Wertschätzung zu zeigen.