Die Karnevalsgesellschaft Wupperveilchen e.V. Opladen 1925 ist seit mehr als 90 Jahren im Leverkusener Karneval vertreten.
Der Verein gehört somit zu den ältesten Gesellschaften der Stadt Leverkusen.

Auf unserer Homepage können Sie sich über Veranstaltungen der Wupperveilchen informieren sowie aktuelle News über den Verein erhalten.
Die Website bietet Ihnen zudem einen Einblick in unser Vereinsleben und einen Überblick über die Geschichte der KG Wupperveilchen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen und hoffen, dass Sie dabei Interessantes und Wissenswertes über unseren Verein erfahren.

Ein Hinweis für den Besuch dieser Seite mittels SmartPhone: Das Menü funktioniert leider nicht mit dem integrierten Browser von iOS-Geräten. Bitte laden Sie die APP Firefox. Damit funktioniert es :-)

Bei Korrekturwünsche / Anregungen: Bitte eine kurze Info an Roland Hartmann

Empfehlenswert ist auch ein Besuch auf Facebook KG Wupperveilchen

 

Short statement in English...

The carnival club Wupperveilchen e.V. Opladen is more than 90 years active in carnival of Leverkusen (Germany) - so one of the oldest here.

On this homepage you can find an overview, the history and current news about our club.

We wish you a lot of fun and that you find interesting and worth knowing about the Wupperveilchen.

This site is written in German. So sorry - seems this would be the lonly entry written in English.

 

Nachfolgend noch Neues aus unserem Ort. Vom hiesigen Lokalradio Leverkusen.
Noch mehr unter Weblinks / lokale News ...

Radio Leverkusen - Leverkusen

Radio Leverkusen - Leverkusen
  • Grüne: Bayer fördert Unterbietungswettbewerb
    Bayer befördert den desaströsen Steuerwettbewerb in Deutschland und Europa - das werfen die Grünen im EU-Parlament dem Leverkusener Chemieriesen in einer neuen Studie vor. Demnach seien Bayer-Standorte inländische Steueroasen. Bayer selbst weist die Manipulationsvorwürfe entschieden zurück.
  • Opladen: Neue Bäume für Kastanienallee
    Die Kastanienallee an der Wupper bei Opladen soll für künftige Generationen erhalten bleiben – aus diesem Grund sind am Dienstagvormittag dort fünf Winterlinden gepflanzt worden.
  • Missbrauchsgutachten wird Namen nennen
    In gut zwei Wochen soll das Missbrauchsgutachten zu sexualisierter Gewalt im Erzbistum Köln veröffentlich werden und das könnte für einige Kirchenvertreter unangenehm werden.
  • Wfl verteidigt Abwerbe-Strategie von Unternehmen
    Nach der heftigen Kritik an der Leverkusener Wirtschaftsförderung reagiert diese mit Unverständnis. Vor allem Wirtschaftsvertreter aus dem Ruhrgebiet hatten Leverkusen vorgeworfen, mit der sehr niedrigen Gewerbesteuer zu werben, damit Firmen ihren Sitz hierher verlegen. Genau das sei aber ihr Job, so die WfL. 
  • Urteil gegen Messerstecher aus Schlebusch fällt
    Mehr als dreißig Mal soll er auf eine Frau aus Schlebusch eingestochen und sie damit getötet haben: Vor dem Kölner Landgericht soll heute das Urteil gegen einen 48-Jährigen fallen. Die Frau habe seine Heiratsbemühungen nicht erwidert, so die Anklage. 
  • Start-Festival verteilt sich auf verschiedene Spielstätten
    Aus der Not eine Tugend machen und die Kunst noch näher zu den Menschen bringen – das will Bayer Kultur mit dem diesjährigen Start-Festival erreichen. Aus der Not eine Tugend machen und die Kunst noch näher zu den Menschen bringen – das will Bayer Kultur mit dem diesjährigen Start-Festival erreichen. 
  • Kritik an Wirtschaftsförderung: "Dreist"
    Die Wirtschaftsförderung Leverkusen steht gerade massiv in der Kritik. Sie versucht aktuell Unternehmen in unsere Stadt zu locken – mit dem Hinweis auf die Gewerbesteuer.
  • Fosu-Mensah fällt lange aus
    Erst Verdacht, jetzt Gewissheit: Bayer 04 Verteidiger Timothy Fosu-Mensah hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Das hat der Verein bekanntgegeben.
  • Portal gegen Falschparker
    Falschparker, die Geh- und Radwege blockieren oder im absoluten Halteverbot stehen – gegen die will die Stadt künftig noch konsequenter vorgehen. Dafür plant sie eine Plattform auf der städtischen Homepage einzurichten, über die einfach und schnell Privatanzeigen eingetragen werden können.
  • Corona-Bußgeldbescheide: fast 240.000 Euro
    Die Stadt Leverkusen hat im letzten Jahr bei Kontrollen rund 1.500 Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung festgestellt. Am häufigsten ist die Stadt eingeschritten, wenn jemand keinen Mund- und Nasenschutz getragen hat.
  • Corona-Lockerungen: Friseure öffnen wieder
    Nach zweieinhalb Monaten und hitzigen Diskussionen dürfen heute die Friseure in der Stadt wieder öffnen. Die Mitarbeiter müssen medizinische Masken bei der Arbeit tragen, Teilweise müssen auch Einmalhandschuhe und Einmalumhänge verwendet werden. Kunden müssen vor dem Friseur-Besuch einen Termin gemacht haben. 
  • Bauausschuss berät über Möglichkeiten für Abschlussfeiern
    Im letzten Jahr musste die Marienschule Opladen auf den Märchenwald Parkplatz in Odenthal ausweichen – das soll in diesem Jahr nicht nochmal passieren. Die Leverkusener FDP fordert die Stadtverwaltung auf Schulen Außenflächen für eine würdige Abschlussfeier zur Verfügung zu stellen. Über den Antrag soll heute der Bauausschuss beraten. 
  • Klosterhalfen feiert Comeback mit deutschem Rekord
    Nach acht Monaten Pause ist TSV Bayer 04 Leverkusen Läuferin Konstanze Klosterhalfen am Wochenende direkt mit einem Rekord ins Olympia-Jahr gestartet. 
  • Osterferienprogramm der Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation“
    Der naturwissenschaftlich-technische Nachwuchs in Leverkusen ist wieder gefragt. Die Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation“ kurz zdi hat jetzt wieder ihr Osterferienprogramm vorgestellt. Schüler zwischen der 7. und 13. Klassen können die Kurse ab sofort buchen.
  • Auch dieses Jahr fährt der Fahrradbus zwischen Opladen und Marienheide
    Der Fahrradbus zwischen Opladen und Marienheide soll auch in diesem Jahr wieder fahren. Wann genau ihn Radausflügler wieder benutzen können, steht aber corona-bedingt noch nicht fest, heißt es von den Verantwortlichen.