• Die nächste Monatsversammlung ist am
    Montag, den 11.01. um 19:00 in der ESV Festhalle.

Die Karnevalsgesellschaft Wupperveilchen e.V. Opladen 1925 ist seit mehr als 90 Jahren im Leverkusener Karneval vertreten.
Der Verein gehört somit zu den ältesten Gesellschaften der Stadt Leverkusen.

Auf unserer Homepage können Sie sich über Veranstaltungen der Wupperveilchen informieren sowie aktuelle News über den Verein erhalten.
Die Website bietet Ihnen zudem einen Einblick in unser Vereinsleben und einen Überblick über die Geschichte der KG Wupperveilchen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen und hoffen, dass Sie dabei Interessantes und Wissenswertes über unseren Verein erfahren.

Ein Hinweis für den Besuch dieser Seite mittels SmartPhone: Das Menü funktioniert leider nicht mit dem integrierten Browser von iOS-Geräten. Bitte laden Sie die APP Firefox. Damit funktioniert es :-)

Bei Korrekturwünsche / Anregungen: Bitte eine kurze Info an Roland Hartmann

Empfehlenswert ist auch ein Besuch auf Facebook KG Wupperveilchen

 

Short statement in English...

The carnival club Wupperveilchen e.V. Opladen is more than 90 years active in carnival of Leverkusen (Germany) - so one of the oldest here.

On this homepage you can find an overview, the history and current news about our club.

We wish you a lot of fun and that you find interesting and worth knowing about the Wupperveilchen.

This site is written in German. So sorry - seems this would be the lonly entry written in English.

 

Nachfolgend noch Neues aus unserem Ort. Vom hiesigen Lokalradio Leverkusen.
Noch mehr unter Weblinks / lokale News ...

Radio Leverkusen - Leverkusen

Radio Leverkusen - Leverkusen
  • Wieder schwarze Zahlen bei Covestro
    Im Juli, August und September konnte der Leverkusener Kunststoffhersteller wieder deutlich mehr Gewinn einfahren. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat Covestro rund sieben Prozent Plus gemacht, der Gewinn stieg vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen auf 456 Millionen Euro.
  • Sportvereine fürchten strengere Maßnahmen
    Die Sportvereine in unserer Stadt sind wegen der steigenden Coronazahlen besorgt. Der Leverkusener Sportbund befürchtet, dass es bald wieder zu einem Lockdown im Amateur- und Breitensport kommen könnte. Bislang dürfen sich Sportgruppen von bis zu 30 Personen noch treffen.
  • Auch Apotheken beklagen Umsatzeinbußen
    Auch die Apotheken bei uns in der Stadt zählen offenbar zu den Verlierern in der Corona-Pandemie. Laut Leverkusens Apotheken-Sprecher ist der Umsatz zwischen Januar und September um bis zu sechs Prozent zurückgegangen. Und das obwohl der März einer der stärksten Monate überhaupt gewesen sei.
  • Brand in Opladener Einfamilienhaus
    Die Leverkusener Feuerwehr musste am Montagabend gegen 21 Uhr nach Opladen ausrücken. In einem Einfamilienhaus an der Reusrather Straße hat eine Heizungsanlage im Dachgeschoss Feuer gefangen. Das Feuer griff danach auf Kleidungsstücke und andere Gegenstände über.
  • Sperrstunde bleibt, Gastro enttäuscht
    “Wir sind sehr enttäuscht - dieser Ausgang ist eine Katastrophe für Leverkusens Gastronomie” - Mit diesen Worten reagiert der Gaststättenverband Dehoga auf das gestrige Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster, die Sperrstunde in NRW bis 23 Uhr beizubehalten.
  • Stadt bestraft Maskenmuffel
    In den Fußgängerzonen in Wiesdorf, Schlebusch und Opladen gilt seitdem Leverkusen Risikogebiet ist eine strenge Maskenpflicht. Auch für Radfahrer und Jogger. Wer die Maske falsch trägt oder gar nicht, riskiert ein Bußgeld von 150 Euro. Das Leverkusener Gesundheitsamt sagt, dass die Maskenpflicht im Kampf gegen die Corona-Pandemie das Gebot der Stun
  • Corona-Hotline wurde ausgeweitet
    Die Corona-Hotline der Stadt ist kaum zu erreichen – dieser Vorwurf kam zuletzt von vielen Anrufern. Die Stadt hat jetzt auf die Kritik reagiert – und die Hotline ausgeweitet. Sie ist jetzt unter der Woche immer zwischen 8 und 18 Uhr und am Wochenende zwischen 10 und 17 Uhr erreichbar.
  • Endlich Rettung für die City C?
    Leerstehende Ladenlokale, Trostlosigkeit, Verfall – das muss endlich ein Ende haben, sagt die Politik in Leverkusen mit Blick auf die City C in Wiesdorf. Und um das endlich auch in die Tat umzusetzen, soll jetzt die Neue Bahnstadt Opladen als Vorbild herhalten.
  • Tankstellenräuber auf der Flucht
    Laut Polizei soll der Mann die 19-jährige Angestellte gegen 19:40 Uhr festgehalten und ihr den Schraubendreher gegen den Rücken gedrückt haben. Dabei steckte er sich Bargeld und Zigaretten ein. Zeugenaussagen zufolge stieg er nach Verlassen der Tankstelle als Beifahrer in einen schwarzen Mercedes, der aus Richtung Williy-Brand-Ring auf das Tankstel
  • Grüne wählen neuen Vorstand
    Wie der Leverkusener Anzeiger berichtet, nannte Wolf einzelne Mitglieder “intrigant, machtbesessen und postengeil”. Ein Grund für die Kritik ist, dass Oberbürgermeister Kandidat Stefan Baake nach der Kommunalwahl als zweiter Vorsitzender der Grünen sofort abgewählt wurde. Trotz offensichtlichem Generationenkonflikt in der Partei, haben die Mitglied
  • Bayer Giants mit neuem Mannschaftsbus unterwegs
    Die Basketballer der Bayer Giants sind seit dem Wochenende mit einem neuen Mannschaftsbus unterwegs. Auf dem schwarz, rot, weißen Bus sind einige Spieler zu sehen und die Aufschrift “gigantisch gut”. Der Bus ist eine Kooperation mit der Leverkusener Wirtschaftsförderung.
  • Warnung vor falschen Ordnungsamt-Mitarbeitern
    Die Polizei sucht aktuell nach Zeugen nach einer Betrugsmasche in Hitdorf. Dort waren am Samstagnachmittag falsche Ordnungsamt Mitarbeiter unterwegs.
  • Alter Busbahnhof in Opladen wird abgerissen
    In Opladen startet am Montag die nächste Großbaustelle: Der alte Busbahnhof wird schrittweise abgerissen. Bis Ende des Jahres sollen Dächer und Bussteige verschwunden sein, um Platz für das neue Bahnhofsquartier zu machen. Geplant sind ursprünglich Wohnungen, Geschäfte, Büros und ein Hotel.
  • Schule startet nach den Herbstferien
    Trotz steigender Corona-Zahlen startet auch bei uns in Leverkusen der Schulbetrieb nach den Herbstferien am Montag wieder überwiegend normal. Das NRW Schulministerium hatte letzte Woche bekanntgegeben, nur auf eine Maskenpflicht für Schüler ab der fünften Klasse zu setzen. Unsere Stadt wäre lieber noch weitergegangen.
  • Baupläne für Haus Diepental gehen voran
    Für viele Menschen aus der Umgebung ist es ein beliebtes Ausflugsziel und bald womöglich noch viel mehr: An der Diepentalsperre gehen die Pläne für ein neues Hotel in die nächste Etappe. Baustart für das Hotel könnte im übernächsten Jahr sein.