• Am 10. Januar ab 19 Uhr findet die Monatsversammlung in der ESV Festhalle statt.

Die Karnevalsgesellschaft Wupperveilchen e.V. Opladen 1925 ist seit mehr als 90 Jahren im Leverkusener Karneval vertreten.
Der Verein gehört somit zu den ältesten Gesellschaften der Stadt Leverkusen.

Auf unserer Homepage können Sie sich über Veranstaltungen der Wupperveilchen informieren sowie aktuelle News über den Verein erhalten.
Die Website bietet Ihnen zudem einen Einblick in unser Vereinsleben und einen Überblick über die Geschichte der KG Wupperveilchen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen und hoffen, dass Sie dabei Interessantes und Wissenswertes über unseren Verein erfahren.

Ein Hinweis für den Besuch dieser Seite mittels SmartPhone: Das Menü funktioniert leider nicht mit dem integrierten Browser von iOS-Geräten. Bitte laden Sie die APP Firefox. Damit funktioniert es :-)

Bei Korrekturwünsche / Anregungen: Bitte eine kurze Info an Roland Hartmann

Empfehlenswert ist auch ein Besuch auf Facebook KG Wupperveilchen

 

Short statement in English...

The carnival club Wupperveilchen e.V. Opladen is more than 90 years active in carnival of Leverkusen (Germany) - so one of the oldest here.

On this homepage you can find an overview, the history and current news about our club.

We wish you a lot of fun and that you find interesting and worth knowing about the Wupperveilchen.

This site is written in German. So sorry - seems this would be the lonly entry written in English.

 

Nachfolgend noch Neues aus unserem Ort. Vom hiesigen Lokalradio Leverkusen.
Noch mehr unter Weblinks / lokale News ...

Radio Leverkusen - Leverkusen

Radio Leverkusen - Leverkusen
  • Samstagmittag heulen die Sirenen
    Zum letzten Mal in diesem Jahr heulen morgen Mittag in Leverkusen und anderen Gemeinden in NRW zeitgleich die Sirenen. Keine Sorge: Es ist nur ein Probealarm. 
  • In Leverkusen war im November viel Geduld wegen Staus nötig
    Der Monat November ist laut Verkehrsexperten der staureichste Monat im Jahr. Diesen Trend haben wir auch in diesem Jahr wieder bestätigen können. Vor allem rund um das Kreuz Leverkusen war vergangenen Monat viel los. Die Stau-Hotspots liegen bei uns laut ADAC auf der A1, A3, A57 und A59. Jana Willms mit einer Bilanz.
  • Neuer Trikot-Sponsor für Bayer 04
    Die Werkself wird morgen beim Heimspiel gegen Greuther Fürth mit dem Logo eines neuen Sponsors auf dem Trikot auflaufen: Floki – so heißt der neue Partner von Bayer 04. Dahinter steckt das Unternehmen einer Kryptowährung.
  • Verunsicherung bei angekündigten Corona-Regeln
     Nach den neuen Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern gibt es bei den Leverkusener Gastronomen und Einzelhändlern noch viele offene Fragen. Menschen ohne Corona-Schutzimpfung werden damit von großen Teilen des öffentlichen Lebens ausgeschlossen.
  • Adventsmarkt in Schlebusch am Wochenende
    Apfelpunsch, Weihnachtsmarkt-Bratwurst oder irische Weihnachtsmusik vom DJ im Kilt – all das gibt es am Wochenende beim traditionellen Adventsmarkt in der Schlebuscher Fußgängerzone. Besucher können hier morgen und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr über den Markt schlendern – aber nur wenn sie geimpft oder genesen sind.
  • Schwerpunktkontrollen zu 3G am Arbeitsplatz
    Seit fast zwei Wochen gilt am Arbeitsplatz 3G. Wer zur Arbeit geht muss seitdem also geimpft, genesen oder täglich negativ getestet sein. Ob das hier bei uns auch wirklich eingehalten wird, überprüft seit dieser Woche die Bezirksregierung Köln.  
  • Neue Gutachter am Explosionsort
    Rund fünf Monate nach der verheerenden Explosion in der Sondermüllverbrennungsanlage in Bürrig wird die Ursache des Unglücks weiter untersucht. Der von der Bezirksregierung Köln beauftragte Gutachter hat jetzt einen weiteren Zwischenbericht vorgelegt.
  • Brand unter der Pflegeresidenz in Wiesdorf
    Am Rande der Leverkusener City gab es am Donnerstag einen größeren Feuerwehreinsatz. In einem Lagerraum unterhalb der Pflegeresidenz hatte ein Heizlüfter Feuer gefangen. 
  • Prozess: Vergewaltigung an Karneval in Köln
    Nach ihrem Karnevals-Ausflug nach Köln müssen sich drei Männer jetzt vor dem Kölner Landgericht verantworten. Es geht um den Vorwurf der Vergewaltigung.
  • Anzeige nach Fan-Randale auf Wiesdorfer Weihnachtsmarkt
    Der Betreiber des Winterdorfs hat bei der Polizei Anzeige erstattet. Schottische Fans hatten vor dem Europa-League-Spiel von Celtic Glasgow gegen Bayer 04 Leverkusen vergangene Woche an seinen Buden unter anderem randaliert, die Lichtanlage zerstört und mit Flaschen geworfen.
  • Weihnachtliche Stimmung gedämpft
     Seit fast zwei Wochen hängt die Weihnachtsbeleuchtung in Opladen schon – aber sie leuchtet nicht. Grund ist ein technisches Problem, sagt die Aktionsgemeinschaft Opladen.
  • Gemischte Gefühle vor den Bund-Länder-Beratungen
     2G ist das geringere Übel – so reagieren die Einzelhändler in unserer Stadt auf die mögliche Verschärfung der Corona-Maßnahmen, die Bund und Länder heute beschließen wollen. Es wird erwartet, dass schon ab dem Wochenende Ungeimpfte nicht mehr in Geschäfte und Restaurants kommen dürfen.  
  • 33-Jähriger stirbt bei Unfall auf A59
    Anwohner in Rheindorf sind am späten Abend durch einen lauten Knall aufgeschreckt. Auf der A59 ist kurz vor der Anschlussstelle Rheindorf ein Auto explodiert und in Flammen aufgegangen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.
  • Neue Dreifachturnhalle in Opladen kommt
    Das Landrat-Lucas-Gymnasium in Opladen zählt zu den renommiertesten Sportschulen in NRW – ganz aktuell wurde das Gymnasium wieder zur Eliteschule des Sports ausgezeichnet. Künftig will sich die Schule mit einer neuen Dreifachsporthalle in der Bahnstadt neu aufstellen.
  • Stadt nimmt 32 Millionen Euro mehr ein als erwartet
    Die Gewerbesteuereinnahmen in unserer Stadt sprudeln – trotz Corona und der umstrittenen Steuersatz-Senkung im letzten Jahr.